This side conference will be translated from English to German.

ptc Side Conference "Public Perception" - Program

Monday, 18 March 2019

09:30-10:30 Registration (Foyer ECC Room 2)

10:30-11:30 Opening & Introduction (ECC Room 2)

"Welcome" Dr. Klaus Ritter, EITEP, Germany

11:30-13:00 Situation & Examples (ECC Room 2)

Current projects' work presented.

Session Chair: Bernd Vogel, GASCADE Gastransport, Germany

tba, Bernd Vogel, GASCADE Gastransport, Germany

"Facing growing opposition to large-scale projects", Prof. Dr. Marcus Mattis, multi-utility consulting, Germany

"Public Perception in Gas Transmission Pipeline Projects - ZEELINK", Dr. Jochen Stratmann, Open Grid Europe, Germany

13:00-14:00 Lunch Break (Foyer ECC Room 2)

14:00-16:00 Insights (ECC Room 2)

The individual perspectives of the stakeholders

Session Chair: Daniel Hitschfeld, navos - Public Dialogue Consultants, Germany

"Between a rock and a hard place: Transmission system operators in the context of legal obligation and public perception. The case of SuedLink.", Thomas Wagner, TenneT TSO, Germany

"Participation in Denmark. Can Germany learn from its Neighbour?"(Project: The Fehmarn Belt Tunnel between Germany and Denmark), Stephan Siegert, Fehmarn A/S, Denmark

"How is the industry viewed around the world?", Cliff Johnson, PRCI - Pipeline Research Council International, United States

"The impact of dread on the value of reducing fatal risks", Susan Chilton, Newcastle University, United Kingdom

16:00-16:30 Coffee Break (Foyer ECC Room 2)

16:30-18:00 Measures (ECC Room 2)

Methods to address the public

Session Chair: Prof. Dr. Marcus Mattis, multi-utility consulting, Germany

"Key factors for successful communication of infrastructure projects - and their impact on strategy and tools", Daniel Hitschfeld, navos - Public Dialogue Consultants, Germany

"Participation as a persistent expectation in a post-modern society: How public communication gains public acceptance", Prof. Dr. Felix Krebber, University of Pforzheim, Germany

"Early Public Participation during Project Development – Key Challenges and Digital Opportunities", Christian Möller, ARCADIS Deutschland, Germany

from 18:30: ptc Reception (with exhibitors, speakers, members of the ptc Advisory Committee)

Tuesday, 19 March 2019

All participants are invited to take part for free in the first half day the ptc Conference & Exhibition on Tuesday, 19 March 2019 (09:00 - 13:30):

  • Opening / Welcome
  • Keynote speech "Learning from Failures: moving from ‘failure’cause to ‘root’ cause"
  • Opening Plenary Session "Eurasian Pipeline Forum - Linking East andWest"
  • Lunch Break
  • Access to the ptc exhibition
  • Diese Side Conference wird vom Englischen ins Deutsche übersetzt.

    Neue Herausforderungen für Infrastrukturprojekte

    Die breite Öffentlichkeit steht sowohl großen als auch kleinen Infrastrukturprojekten zunehmend kritisch gegenüber - egal ob Gesundheit, Sicherheit, Umwelt oder "nur" das Eigenheim, der öffentliche Dialog wird immer stärker eingefordert.

    Im Rahmen der Pipeline Technology Conference (ptc) in Berlin wollen wir uns auf einer internationalen Basis auf der ptc Side Conference mit der öffentlichen Wahrnehmung der Pipelineindustrie auseinandersetzen und dabei verschiedene internationale Probleme und Herangehensweisen diskutieren.

    Obwohl die ptc eine Konferenz mit einem technische Fokus ist, ist das Interesse am Thema Public Perception in den letzten Jahren deutlich, weshalb der Veranstalter, das EITEP Institute, 2019 erstmals die ptc Side Conference: Public Perception am Tag vor der ptc Conference & Exhibition ausrichtet.

    Bauprojekte werden zunehmend in Frage gestellt.
    Je näher ein Bauvorhaben rückt, desto größer ist das Interesse und die kritische Auseinandersetzung der Bürger an und mit dem Projekt. Nicht nur die Art der Ausführung (z.B. die verwendete Technologie, bei liniengebundenen Infrastrukturen ebenso die Streckenführung), sondern auch die grundsätzliche Notwendigkeit werden oftmals in Frage gestellt. Selbst nicht sichtbare Infrastrukturen wie Pipelines, die in der Vergangenheit von geringem oder gar keinem öffentlichen Interesse waren, sind heute Gegenstand der öffentlichen Aufmerksamkeit.

    Gleichzeitig zeigt sich, dass das Vertrauen der Bürger in etablierte Institutionen, Akteure und Verfahren sinkt und dass gesetzliche Legitimität nicht mehr als soziale Legitimität wahrgenommen wird.
    Die Öffentlichkeit wird nicht ausreichend informiert.
    Gerade in hochindustrialisierten Gebieten wie Zentraleuropa ist der Bevölkerung weitgehend unbekannt, wie wichtig Pipelines für ihren Alltag sind und ob der Betrieb von Pipelines tatsächlich Auswirkungen auf ihr alltägliches Leben hat. Es ist wenig bekannt, wie viele dieser Leitungen bereits durch den Boden verlaufen und wie erfolgreich die Pipeline-Betreiber die Infrastruktur instandhalten.
    Beteiligung der Öffentlichkeit wird gefordert.
    Pipeline-Projekte sind heute mehr denn je Gegenstand öffentlicher Diskussionen und werden auch in Zukunft immer genauer und kritischer betrachtet werden. Frühere Vorgehensweisen für den Umgang (oder Nichtumgang) mit der Öffentlichkeit werden von dieser nicht mehr akzeptiert, weshalb ein intensiver Dialog über das geeignete Verhalten bei Kritik, Protest und Manipulation bei Planung, Bau und Betrieb notwendig ist.
    Behörden haben die neuen Herausforderungen ebenfalls erkannt.
    "Bürgerinnen und Bürger sowie (Umwelt-)Verbände befürchten bei der Realisierung solcher Projekte erhebliche negative Auswirkungen auf die Lebens- und Umweltqualität vor Ort. Deshalb melden sie sich im Rahmen der Planungs- und Genehmigungsverfahren – gefragt oder ungefragt – immer lauter zu Wort."

    (Umweltbundesamt, 2017: 11)

    Besuchen Sie die ptc

    Europas führende Pipelinekonferenz und -ausstellung
    Mit mehr als 70 Ausstellern, 700 Teilnehmern und 100 Vorträgen wird die ptc 2019 erneut die größte Pipeline-Konferenz in Europa sein.
    Die herausragende Bedeutung der ptc lässt sich auch an anderen Zahlen ablesen: Die Teilnehmer kommen aus über 50 Ländern weltweit und aus über 60 Pipeline-Betreibern.

    #ptcBerlin
    Als Teilnehmer der ptc Side Conference: Public Perception am Montag, 18. März, können Sie an der Eröffnungsveranstaltung der 14. Pipeline Technology Conference am Dienstag, 19. März teilnehmen.

    Ebenfalls enthalten ist die Teilnahme an der ptc-Reception am Montagabend mit Vertretern der Aussteller und des ptc Advisory Committee.

    Sie können auch an der ptc Side Conference am 18. März und der ptc Conference vom 19. - 21. März teilnehmen, indem Sie ein ermäßigtes Kombi-Ticket in unserem Ticket-Shop unten erhalten.

    Ein Eindruck von der ptc 2018:

    EUGAL - For a Secure Supply of Natural Gas in Europe

    ptc Side Conference "Public Perception" - Program

    Monday, 18 March 2019

    09:30-10:30 Registration (Foyer ECC Room 2)

    10:30-11:30 Opening & Introduction (ECC Room 2)

    "Welcome" Dr. Klaus Ritter, EITEP, Germany

    11:30-13:00 Situation & Examples (ECC Room 2)

    Current projects' work presented.

    Session Chair: Bernd Vogel, GASCADE Gastransport, Germany

    tba, Bernd Vogel, GASCADE Gastransport, Germany

    "Facing growing opposition to large-scale projects", Prof. Dr. Marcus Mattis, multi-utility consulting, Germany

    "Public Perception in Gas Transmission Pipeline Projects - ZEELINK", Dr. Jochen Stratmann, Open Grid Europe, Germany

    13:00-14:00 Lunch Break (Foyer ECC Room 2)

    14:00-16:00 Insights (ECC Room 2)

    The individual perspectives of the stakeholders

    Session Chair: Daniel Hitschfeld, navos - Public Dialogue Consultants, Germany

    "Between a rock and a hard place: Transmission system operators in the context of legal obligation and public perception. The case of SuedLink.", Thomas Wagner, TenneT TSO, Germany

    "Participation in Denmark. Can Germany learn from its Neighbour?"(Project: The Fehmarn Belt Tunnel between Germany and Denmark), Stephan Siegert, Fehmarn A/S, Denmark

    "How is the industry viewed around the world?", Cliff Johnson, PRCI - Pipeline Research Council International, United States

    "The impact of dread on the value of reducing fatal risks", Susan Chilton, Newcastle University, United Kingdom

    16:00-16:30 Coffee Break (Foyer ECC Room 2)

    16:30-18:00 Measures (ECC Room 2)

    Methods to address the public

    Session Chair: Prof. Dr. Marcus Mattis, multi-utility consulting, Germany

    "Key factors for successful communication of infrastructure projects - and their impact on strategy and tools", Daniel Hitschfeld, navos - Public Dialogue Consultants, Germany

    "Participation as a persistent expectation in a post-modern society: How public communication gains public acceptance", Prof. Dr. Felix Krebber, University of Pforzheim, Germany

    "Early Public Participation during Project Development – Key Challenges and Digital Opportunities", Christian Möller, ARCADIS Deutschland, Germany

    from 18:30: ptc Reception (with exhibitors, speakers, members of the ptc Advisory Committee)

    Tuesday, 19 March 2019

    All participants are invited to take part for free in the first half day the ptc Conference & Exhibition on Tuesday, 19 March 2019 (09:00 - 13:30):

    • Opening / Welcome
    • Keynote speech "Learning from Failures: moving from ‘failure’cause to ‘root’ cause"
    • Opening Plenary Session "Eurasian Pipeline Forum - Linking East andWest"
    • Lunch Break
  • Access to the ptc exhibition


  • Get your ticket

    Join the Pipeline Technology Conference as participant.

    Join the exhibition

    Reserve your preferred stand location today.