Video streaming der Session 2.2 "Hydrogen" (© 2021 Philip Wilson / EITEP)

Mit etwa 1,000 Teilnehmern und überdurchschnittlich vielen Teilnehmenden von Pipelinebetreibern ist die Pipeline Technology Conference (ptc) schon lange einzigartiger Treffpunkt zum Austausch von Betreiber Know-How über Ländergrenzen und Kontinente hinaus. Dieses Alleinstellungsmerkmal wurde auch in diesem Jahr bei der rein online stattfindenden ptc wieder bestätigt.

Insgesamt 861 Kongressteilnehmer aus 64 verschiedenen Ländern nahmen vom 15.-18. März 2021 an der Onlineversion der 16. Pipeline Technology Conference teil. Zwei Drittel der Teilnehmenden kamen von Pipelinebetreibern aus der ganzen Welt. Neben der traditionell starken Beteiligung aus Europa, Asien, Afrika und Lateinamerika waren in diesem Jahr auch viele Vertreter aus USA und Kanada angemeldet.

Dennis Fandrich eröffnete als Director Conferences zusammen mit Marian Ritter als Director Exhibitions den Konferenzteil der virtuellen ptc am 16. März mit einem kurzen Rückblick auf die letzte Präsenzveranstaltung und dem Wunsch, sich im nächsten Jahr wieder live in der Konferenz, auf der Messe und bei den Abendveranstaltungen begegnen zu können.

„Wir alle mussten in den letzten 12 Monaten viele neue Dinge lernen. Ich bin mir sicher, dass ich nicht der einzige bin, für den Home Office von Zeit zu Zeit bedeutet, Multitasking auf ein ganz neues Niveau zu heben. Aber es funktioniert und wir alle wissen, dass diese Pandemie die ganze Welt dazu gebracht hat, sich an die neuen Herausforderungen der Fernarbeit und die Einschränkungen der Bewegungsfreiheit anzupassen. Viele der Vorträge werden die Lehren aus dieser beispiellosen Pandemie-Situation in besonderem Maße berücksichtigen.“, so Dennis Fandrich bei der Eröffnung.

Ergänzend fügte Marian Ritter hinzu: „Auch mit unseren größten Bemühungen können wir eine reale Veranstaltung nicht vollständig ersetzen, aber das ist auch nicht unser Ziel. In einer digitalen Umgebung muss das Ziel sein, eine digitale Veranstaltung durchzuführen und wir denken, dass uns das gut gelungen ist.“

Mit der 16. Pipeline Technology Conference wurden die wesentlichen Erfolgsfaktoren einer Präsenzveranstaltung aufgenommen und in den virtuellen Raum übertragen:

  1. Wissenstransfer in Form von Plenarsitzungen, Podiumsdiskussionen und technischen Präsentationen mit Frage- und Antwortrunden. Alle Inhalte waren ständig über die ptc-Plattform online verfügbar und werden im Nachgang in die „ptc Pipeline Open Knowledge Base“ zur kostenlosen Nutzung übertragen. Annähernd 100 Vortragende nahmen an 28 Sessions in bis zu fünf parallelen Tracks teil.
  2. Vernetzung zwischen den Konferenzteilnehmern in verschiedenen Konstellationen. Durch einen AI-gestützte Matchmaking-Algorithmus und eine Vielzahl an Suchfiltern war es einfacher als jemals zuvor, andere Teilnehmende mit passenden Interessen zu finden. Die Teilnehmer buchten Termine zu mehr als 900 individuellen Videochats die auch immer die lokalen Zeitzonen berücksichtigten.
  3. Technology Showcase, bei dem Unternehmen im Wettbewerb ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren, um mit den virtuellen Besuchern über Lösungen für deren spezifische Probleme zu sprechen. 33 virtuelle Sponsoren und Aussteller waren vertreten.

Auch in diesem Jahr stand das hochkarätig besetzte ptc Advisory Committee mit Heinz Watzka und Dirk Strack an der Spitze wieder für die hohe Qualität des Konferenzprogramms.

Lars Bach, CEO bei Danish Oil Pipe fasste seine Eindrücke wie folgt zusammen: “Die online ptc hat nicht enttäuscht. Auch wenn alle Referenten online präsentierten, kommen die Inhalte, Herausforderungen und neuen Technologien rüber. Alle Sessions sind sehr informativ, und die Konferenz bietet hervorragende Möglichkeiten zum Networking mit Kollegen aus der Branche.“

Ulrich Schneider, Business Development Manager Continental Europe bei KTN / ROSEN Group aus Norwegen: “Dies war die erste große Online-Veranstaltung, die wirklich Spaß gemacht hat. Alles war extrem gut organisiert. Die Plattform war einfach zu bedienen. Tolle Vorträge und Diskussionen. Separate Meetings waren leicht zu organisieren. Vielen Dank, an das EITEP-Team und alle Beteiligten.”

Die Ergebnisse der ptc werde auch in diesem Jahr wieder in die ptc Pipeline Open Knowledge Base überführt. Neben den Abstracts und Papers aus den letzten 15 Jahren ptc werden in diesem Jahr auch viele Aufzeichnungen der Vorträge mit veröffentlicht. Die Datenbank ist frei zugänglich über die ptc Website.

Die kommende 17. Pipeline Technology Conference wird viele Elemente des Onlineevents übernehmen und als hybride Veranstaltung vom 7.-10. März 2022 in Berlin stattfinden. Das Call for Papers wird im Mai eröffnet.


Feel free to download the ptc logo in two different versions.

Pipeline Technology Conference (ptc) Logo
Get jpg logo
Get eps logo